Brexit und die Folgen im Rotterdamer Hafen

By |2019-04-19T07:31:43+00:003 April 2019|Categories: Brexit - EU, Europäische Union - EU, Headline, Top-Stories, Wirtschaft & Finanzen|

  HETZEL-MEDIA-DEN HAAG Datum     : 03-04-2019 Niederlande/Großbritannien/EU/Brexit BREXIT Rotterdamer Hafen wird Außengrenze der EU nach Brexit/Neue Zollmodalitäten bei Brexit in der Vorbereitung/Nervosität steigt Von HELMUT HETZEL Rotterdam. Wenn der Brexit, der Austritt Großbritanniens aus der EU, vollzogen ist, dann ist der Rotterdamer Hafen eine Außengrenze der EU gegenüber dem Vereinigten Königreich. Dann kehren hier alte Zeiten zurück. Dann gibt es hier für alle Güter, die über den Rotterdamer Hafen nach Großbritannien verschifft werden, wieder umfangreiche Zollkontrollen. Dann wird der bisher freie Handel und Warenaustausch zwischen dem Kontinent und der britischen [...]

Geldregen für Shell-Chef Ben van Beurden

By |2019-04-07T15:14:04+00:003 April 2019|Categories: Headline, Top-Stories, Wirtschaft & Finanzen|Tags: , , , , , , |

  HM – HETZELMEDIA – DEN HAAG Datum     : 15.3.2019 Niederlande/Großbritannien/Shell Geldregen - Stundenlohn: 2292 Euro oder 24,2 Mio. Euro Jahressgehalt für Shell-Chef Ben van Beurden/Shell-Aktien attraktiv/Ausbau hin zum Stromkonzern Von HELMUT HETZEL Den Haag. Für den niederländisch-britischen Öl- und Gaskonzern Royal Dutch Shell und dessen Vorstandsvorsitzenden Ben van Beurden war 2018 ein goldenes Jahr. Sowohl der Shell-Konzern selbst als auch Ben van Beurden verdienten sich im vergangenen Jahr eine goldene Nase. Das Jahresgehalt von Ben van Beurden, der Shell seit 2014 als Nachfolger des Schweizers Peter Voser leitet, verdoppelte [...]

Brexit – Vom Drama zur Tragödie – Nur Verlierer

By |2019-04-05T14:30:36+00:0030 März 2019|Categories: Breaking News, Brexit - EU, Europäische Union - EU, Headline, Politik|Tags: , , , |

Den Haag. In Großbritannien geht das Brexit-Drama in seine letzte Runde. Niemand weiß, wie es ausgehen wird. Es wird vom Drama zur Tragödie bei der es wohl nur Verlierer geben wird.Kommt ein ,,weicher Brexit‘‘ ein ,,harter Brexit‘‘ ein zweites Referendum oder bleiben die Britten gar in der EU und aktivieren den Artikel 50 des Lissabonner EU-Vertrages und ziehen damit ihren EU-Austritt zurück. Alles ist in der Schwebe.Nur, der Brexit, ob er nun kommt oder nicht, er wirft seine Schatten voraus und hinterlässt schon tiefe Spuren und Schrammen in der Wirtschaft. Beispiel Niederlande: Die Exporte der Holländer ins Vereinigte Königreich stagnieren  und sind im vergangenen Jahr sogar um 11 Mrd. Euro zurückgegangen, heißt es in einer neuen Studie der niederländischen ING Bank.